Terror /Anti-Terror

Re: Terror /Anti-Terror

Beitragvon roberto » Dienstag, 20. Januar 2015, 08:50:06

4Tage nach der Festnahme zweier mutmaßlicher Islamisten haben die Berliner Sicherheitsbehörden ihre Ermittlungen ausgeweitet. Am Dienstagmorgen durchsuchten das Landeskriminalamt und die Generalstaatsanwaltschaft weitere Wohnungen - elf in Berlin, eine in Brandenburg(s Landeshauptstadt Potsdam) und eine in Nordhausen in Thüringen, wie die Polizei mitteilte.
Wobei die Mitteilung zu Potsdam nicht zureffen dürfte. Sie Aktion war in Strausberg am Zweitwohnsitz des "Emir" von Moabit.
roberto
 

Re: Terror /Anti-Terror

Beitragvon Kabel » Dienstag, 20. Januar 2015, 10:09:42

roberto hat geschrieben:4Tage nach der Festnahme zweier mutmaßlicher Islamisten haben die Berliner Sicherheitsbehörden ihre Ermittlungen ausgeweitet. Am Dienstagmorgen durchsuchten das Landeskriminalamt und die Generalstaatsanwaltschaft weitere Wohnungen - elf in Berlin, eine in Brandenburg(s Landeshauptstadt Potsdam) und eine in Nordhausen in Thüringen, wie die Polizei mitteilte.
Wobei die Mitteilung zu Potsdam nicht zureffen dürfte. Sie Aktion war in Strausberg am Zweitwohnsitz des "Emir" von Moabit.



Wußte gar nicht, dass wir solche Prominenz in unserem Kaff hier haben.
Wer ist denn dieser Emir von Moabit ?
Von einer Großrazzia habe ich auch nichts mitbekommen. Kann nicht im Norden von SRB gewesen sein ...
Kabel
 
Beiträge: 1623
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50

Re: Terror /Anti-Terror

Beitragvon Gambit » Donnerstag, 30. April 2015, 11:25:12

Terroralarm in Hessen: In Oberursel haben nach Informationen des "Hessischen Rundfunks" und "Welt Online" Sprengstoffexperten und ein Spezialeinsatzkommando eine Wohnung durchsucht. Ein Mann und eine Frau wurden offenbar festgenommen.
Dem Bericht zufolge wurden Donnerstagnacht die Wohnung eines Ehepaars und ein Auto durchsucht. Das Ehepaar soll seit Tagen observiert worden sein.

Die beiden Verdächtigen seien zum Verhör mitgenommen worden. Die Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei hätten zudem den Bereich Hohe Mark an der Landstraße von Oberursel Richtung Feldberg auf der Suche nach weiteren Beweismitteln durchkämmt.

Wie "Welt Online" berichtet, wurden eine Rohrbombe, Zündstoff, ein Sturmgewehr und scharfe Munition sichergestellt. Das Paar sei ins Visier der Behörden geraten, nachdem sie Ende März in einem Frankfurter Baumarkt eine ungewöhnlich große Menge Wasserstoffperoxid und Spiritus gekauft hatten. Dabei sollen sie einen falschen Namen angegeben haben.

Wie die "Welt" weiter berichtet, soll der Beschuldigte Kontakte in die salafistische Szene in Frankfurt am Main und zum Terrornetzwerk al-Qaida gepflegt haben.
Gambit
 

Re: Terror /Anti-Terror

Beitragvon Kabel » Donnerstag, 30. April 2015, 15:53:06

Gambit hat geschrieben:Terroralarm in Hessen: In Oberursel haben nach Informationen des "Hessischen Rundfunks" und "Welt Online" Sprengstoffexperten und ein Spezialeinsatzkommando eine Wohnung durchsucht. Ein Mann und eine Frau wurden offenbar festgenommen.
Dem Bericht zufolge wurden Donnerstagnacht die Wohnung eines Ehepaars und ein Auto durchsucht. Das Ehepaar soll seit Tagen observiert worden sein.

Die beiden Verdächtigen seien zum Verhör mitgenommen worden. Die Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei hätten zudem den Bereich Hohe Mark an der Landstraße von Oberursel Richtung Feldberg auf der Suche nach weiteren Beweismitteln durchkämmt.

Wie "Welt Online" berichtet, wurden eine Rohrbombe, Zündstoff, ein Sturmgewehr und scharfe Munition sichergestellt. Das Paar sei ins Visier der Behörden geraten, nachdem sie Ende März in einem Frankfurter Baumarkt eine ungewöhnlich große Menge Wasserstoffperoxid und Spiritus gekauft hatten. Dabei sollen sie einen falschen Namen angegeben haben.

Wie die "Welt" weiter berichtet, soll der Beschuldigte Kontakte in die salafistische Szene in Frankfurt am Main und zum Terrornetzwerk al-Qaida gepflegt haben.


Sieh an, Wasserstoffperoxid - vielleicht wollten die sich im Rahmen guter Integration nur ihre Haare blond färben ... :o :o :o
Kabel
 
Beiträge: 1623
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50

Re: Terror /Anti-Terror

Beitragvon Rudik » Freitag, 03. Juni 2016, 20:39:13

Die Aussagen eines Syrers führten zur Festnahme von mutmaßlichen islamistischen Terroristen in Deutschland. Die Dschihadisten kam über die Flüchtlingsroute nach Europa.
Einer der angeblichen Islamisten ist in der Flüchtlingsunterkunft Bliesdorf/Wriezen verhaftet worden. Dort war er als Syrer gemeldet und sofort untergetaucht. Wo er mehrere Monate war und von was er gelebt hatte ist nicht bekannt. Er holte mehrere Monate seine Stütze von 350 Euro nicht ab. Jetzt kam er zum Geld fassen.... dabei schnappte das SEK dann zu.
Insgesamt sollen 10-12 Mann zu dieser Terrorgruppe gehören. Einer sitzt in Frankreich ein, 3 sind jetzt verhaftet worden- fehlen noch 6-8 Nasen.
Jetzt kommt das, was von Anbeginn durch die Foren geisterte. Terroristen auf der Flüchtlingsroute auf Merkels Einladung und mit falscher Identität als Schläfer.
Rudik
 

Re: Terror /Anti-Terror

Beitragvon Kabel » Samstag, 04. Juni 2016, 17:05:40

Rudik hat geschrieben:Die Aussagen eines Syrers führten zur Festnahme von mutmaßlichen islamistischen Terroristen in Deutschland. Die Dschihadisten kam über die Flüchtlingsroute nach Europa.
Einer der angeblichen Islamisten ist in der Flüchtlingsunterkunft Bliesdorf/Wriezen verhaftet worden. Dort war er als Syrer gemeldet und sofort untergetaucht. Wo er mehrere Monate war und von was er gelebt hatte ist nicht bekannt. Er holte mehrere Monate seine Stütze von 350 Euro nicht ab. Jetzt kam er zum Geld fassen.... dabei schnappte das SEK dann zu.
Insgesamt sollen 10-12 Mann zu dieser Terrorgruppe gehören. Einer sitzt in Frankreich ein, 3 sind jetzt verhaftet worden- fehlen noch 6-8 Nasen.
Jetzt kommt das, was von Anbeginn durch die Foren geisterte. Terroristen auf der Flüchtlingsroute auf Merkels Einladung und mit falscher Identität als Schläfer.


Wenn doch wenigstens die Chance bestehen würde, die alte Frau dafür wegen Beihilfe an den Haken zu kriegen ....
Kabel
 
Beiträge: 1623
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50

Re: Terror /Anti-Terror

Beitragvon dozent » Samstag, 04. Juni 2016, 17:58:46

Politisches Handeln mit Versagen ist eben nicht strafbar. Das ist wie ein Freifahrtschein für Idioten.
Da können wie die ganze Riege hoch und runter schauen, eine(r) wie der Andere.
dozent
 

Re: Terror /Anti-Terror

Beitragvon Kabel » Samstag, 04. Juni 2016, 21:34:04

dozent hat geschrieben:Politisches Handeln mit Versagen ist eben nicht strafbar. Das ist wie ein Freifahrtschein für Idioten.
Da können wie die ganze Riege hoch und runter schauen, eine(r) wie der Andere.


So scheint es zu sein ....
Kabel
 
Beiträge: 1623
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50

Re: Terror /Anti-Terror

Beitragvon Ecki » Sonntag, 05. Juni 2016, 16:25:08

Mehr als 80 Mitarbeiter von privaten Bewachungsfirmen, die bei der Fußball-EM-2016 die Sicherheit gewährleisten sollen, stehen auf der Liste der potentiell gefährlichen Personen, wie die Zeitung Le Point unter Berufung auf einen Bericht des französischen Inlandsgeheimdienstes schreibt.
Im Vorfeld der Europa-Meisterschaft 2016 in Frankreich hat der Inlandsgeheimdienst die Daten von 3.500 Wachleuten überprüft, die zur Gewährleistung der Sicherheit, darunter auch in den Fanzonen, eingesetzt werden können.
Bei der Überprüfung wurden laut Le Point 82 Menschen entdeckt, deren Namen in einer speziellen Datenbank der Personen auftauchen, die die Staatssicherheit gefährden und Terroranschläge verüben könnten. In dieser Datenbank würden Menschen erfasst, die mit extremistischen Organisationen verbunden seien.

Die Sicherheit bei der EM-2016 sollen laut Angaben des französischen Innenministeriums 87.000 Sicherheitskräfte gewährleisten, darunter 42.000 Polizisten, 30.000 Gendarmen sowie Soldaten und zivile Sicherheitsagenten.

100%tige Sicherheit gibts eben nicht. Trotzdem komisch wenn Bewachungsunternehmen ihre Leute nicht sicherheitsmäßig überprüfen.
Ecki
 
Beiträge: 73
Registriert: Freitag, 03. Juni 2016, 10:21:50
Wohnort: Rechlin

Re: Terror /Anti-Terror

Beitragvon Kabel » Sonntag, 05. Juni 2016, 17:58:35

Ecki hat geschrieben:Mehr als 80 Mitarbeiter von privaten Bewachungsfirmen, die bei der Fußball-EM-2016 die Sicherheit gewährleisten sollen, stehen auf der Liste der potentiell gefährlichen Personen, wie die Zeitung Le Point unter Berufung auf einen Bericht des französischen Inlandsgeheimdienstes schreibt.
Im Vorfeld der Europa-Meisterschaft 2016 in Frankreich hat der Inlandsgeheimdienst die Daten von 3.500 Wachleuten überprüft, die zur Gewährleistung der Sicherheit, darunter auch in den Fanzonen, eingesetzt werden können.
Bei der Überprüfung wurden laut Le Point 82 Menschen entdeckt, deren Namen in einer speziellen Datenbank der Personen auftauchen, die die Staatssicherheit gefährden und Terroranschläge verüben könnten. In dieser Datenbank würden Menschen erfasst, die mit extremistischen Organisationen verbunden seien.

Die Sicherheit bei der EM-2016 sollen laut Angaben des französischen Innenministeriums 87.000 Sicherheitskräfte gewährleisten, darunter 42.000 Polizisten, 30.000 Gendarmen sowie Soldaten und zivile Sicherheitsagenten.

100%tige Sicherheit gibts eben nicht. Trotzdem komisch wenn Bewachungsunternehmen ihre Leute nicht sicherheitsmäßig überprüfen.

Die Bewachungsunternehmen haben mit Sicherheit keinen Zugriff auf die zumeist geheimen Datenbänke der Geheimdienste. Diese sind oftmals unter Zuhilfenahme inoffizieller konspirativer Mittel und Methoden erstellt worden.
Eine Veröffentlichung würde unzweifelhaft zur Dekonspiration dieser Quellen führen.
Man hat sich selbst eine Freude gemacht, kann sie aber nicht nutzen. Klingt irgendwie nach Onanie ...
Kabel
 
Beiträge: 1623
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50

Nächste

Zurück zu Allgemeines &. Aktuelles D



cron