Die NATO

Re: Die NATO

Beitragvon Nico » Montag, 13. Juni 2016, 20:52:48

Nato beginnt Einkreisung von Russland!

Die Nato bereitet einen veritablen Truppenaufmarsch in Osteuropa vor:
Deutsche Soldaten werden in Litauen tätig, die Briten übernehmen Estland und die US-Soldaten sollen Lettland schützen. Die Kanadier sollen in Polen antreten. Auch im Mittelmeer werden die Kampfverbände verstärkt.
Russland empfindet die Aktivitäten als Bedrohung, hat bisher jedoch noch keine Gegenmaßnahmen angekündigt.
Nico
 

Re: Die NATO

Beitragvon GG. » Montag, 13. Juni 2016, 21:04:35

Das die Nato-Generalität unrealistisch tickt zeigte sich 1999 im Kosovo.
Am 11. Juni, jährte sich der Tag, an dem 1999 Europa an einem Krieg mit Russland gerade nochmals vorbeigeschrammt ist. Nicht irgendein schießwütiger General sondern der NATO-Oberbefehlshaber Europa (Supreme Allied Commander Europe – SACEUR) hatte den Befehl zum Angriff auf russische Truppen im Kosovo gegeben. Der Befehlsempfänger war der britische 3-Sterne General, Sir Mike Jackson, damals Kommandeur der NATO-KFOR-Invasionstruppe.

Heute würde Russland antworten und sich nicht wegduken. Und schon hätten wir den Schlamassel.
GG.
 

Re: Die NATO

Beitragvon Raptor » Montag, 13. Juni 2016, 21:15:28

Aber der Britte entgegnete:
„Sir, ich werde für Sie nicht den Dritten Weltkrieg beginnen“

Und verweigerte die Umsetzung des Befehls.

Früh am 11. Juni 1999 fuhr eine Kolonne von etwa dreißig gepanzerten russischen Fahrzeugen mit insgesamt russischen 250 Soldaten von Bosnien kommend, wo sie zuvor Teil der internationalen Friedenstruppe SFOR gewesen waren, über die serbische Grenze und weiter in die serbische Provinz Kosovo. Auf den russischen Fahrzeugen waren die großen weißen Kennzeichen der internationalen Truppen in Bosnien „SFOR“ mit denen der Kosovo-Mission „KFOR“ ersetzt worden. Um 10:30 Uhr wurde die Präsenz der Russen im Kosovo von der NATO und durch Bilder von CNN bestätigt. Und noch lange bevor die ersten NATO-Truppen auch nur in der Nähe waren, hatten die Russen das strategisch wertvollste Objekt des ganzen Kosovo gesichert: die jugoslawische Luftwaffenbasis Slatina in unmittelbarer Nähe zum Flughafen in Pristina.

Slatina bestand zum größten Teil aus unterirdischen Bunkern, die dafür gebaut worden waren, einem Atomschlag Stand zu halten. Dort hatten die jugoslawischen Mig-29 Staffeln die NATO-Luftschläge unbeschadet überstanden. Die Startbahn war zwar von Bombenkratern übersät, aber die jugoslawische Luftwaffe verfügte über Prozeduren, mit deren Hilfe die Migs innerhalb von einer Stunde an den Start gehen konnten. In der Tat starteten einen Tag nach dem Ende der NATO-Luftschläge die Mig-29 Jäger von Slatina, um in Kern-Serbien auf einen neuen Stützpunkt verlegt zu werden.

Dieses strategische Juwel sollte auf keinem Fall in den Händen der Russen bleiben.
In dieser Situation gab SACEUR-Wesley Clark seinem untergebenen britischen KFOR-Kommandeur Sir Mike den Befehl, die Russen mit militärischer Gewalt von Slatina zu verjagen.

Zwei Monate nach Ende der Slatina-Krise verließ Sir Mike, der in Großbritannien als Held gefeiert wurde, seinen KFOR-Posten, auf dem ihm dann der deutsche General Reinhard als Kommandeur folgte. Was wäre gewesen, wenn Sir Mike schon früher versetzt worden wäre?
Wie wir die deutschen Generale kennen, hätten sie die Hacken zusammengeknallt und los gehts, auf in den 3. Weltkrieg.
Raptor
 

Re: Die NATO

Beitragvon Sergej » Montag, 13. Juni 2016, 21:17:46

Ich habe mal gelesen daß eine russische Brigade in Blauchelmmission einen unglaublichen Nachtsmarsch hinterlegt haben um ein serbisches Flughafen in Schutz zu nehmen, weil dort NATO Truppen landen sollten. Und als sie tatsächlich im Morgengrauen landeten standen sie unerwartet vor russischen Soldaten.
Letzendlich haben die Maschinen den Rückflug angetreten.
Sergej
 

Re: Die NATO

Beitragvon Ommer » Freitag, 24. Juni 2016, 22:54:34

Wolfgang Ischinger, deutscher Spitzendiplomat und Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz, empfiehlt der Nato Zurückhaltung im Umgang mit Russland.
Ischinger ist nun nicht gerade als Russlandfreund bekannt. Sieht aber die Gefahren für uns alle aus dieser militärischen Zuspitzung Nato vs Russland.
Ommer
 

Re: Die NATO

Beitragvon Amtsberg » Dienstag, 28. Juni 2016, 12:39:59

Der Nato Stoltenberg stellt der Welt seine neue Stellvertreterin vor.
Rose Gottemoeller-- US Staatsekretärin für Rüstungskontrolle und internationale Sicherheit.
Angeblich eine Russland-Expertin. Das ergibt sich schon aus ihrem Job.
Oder sie ist Expertin-genau wie Stoltenberg ein Super Experte ist.

Ich denke da nur am seine Presse-Erklärung, dass die Nato keine russischen Streitkräfte in der Ostukraine feststellen kann...... und fast im selben Atemzug fordert er am Folgetag von Russland den Abzug einer Armee aus der Ostukraine.
Solche Experten braucht das Land. Warum stiften wir nicht die Uschi der Nato ?
Amtsberg
 

Re: Die NATO

Beitragvon Kabel » Dienstag, 28. Juni 2016, 15:32:56

Amtsberg hat geschrieben:Der Nato Stoltenberg stellt der Welt seine neue Stellvertreterin vor.
Rose Gottemoeller-- US Staatsekretärin für Rüstungskontrolle und internationale Sicherheit.
Angeblich eine Russland-Expertin. Das ergibt sich schon aus ihrem Job.
Oder sie ist Expertin-genau wie Stoltenberg ein Super Experte ist.

Ich denke da nur am seine Presse-Erklärung, dass die Nato keine russischen Streitkräfte in der Ostukraine feststellen kann...... und fast im selben Atemzug fordert er am Folgetag von Russland den Abzug einer Armee aus der Ostukraine.
Solche Experten braucht das Land. Warum stiften wir nicht die Uschi der Nato ?



Die Merkeln soll doch versucht haben, für diesen Posten einen deutschen Kandidaten an den Mann zu bringen (Keine Ahnung, wen ...),
aber die Amis haben das ignoriert und ohne zu fragen diese Dame installiert.
Hätte mich auch gewundert, wenn nicht ...
Kabel
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50

Re: Die NATO

Beitragvon Hein » Dienstag, 28. Juni 2016, 17:53:20

Damit hat Stoltenberg den Textgeber seiner Scharfmacher-Worte gleich im Nebenzimmer.
Wer dann wohl wirklich das Sagen hat müssen wir sicher nicht extra anmerken. Stoltenberg ist dann nur noch die Sprechblase am Band = Hampelmann.
Hein
 

Re: Die NATO

Beitragvon Timo » Donnerstag, 21. Juli 2016, 10:46:38

Ein britisches U-Boot ist vor der Küste Gibraltars mit einem Handelsschiff zusammengestoßen.
Das berichtet unter anderem der Nachrichtensender "N24" unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in London. Demnach befand sich das atomar angetriebene U-Boot "Ambush" zum Zeitpunkt der Kollision am Mittwoch auf Tauchfahrt. Der Atomreaktor sei durch den Zusammenprall nicht beschädigt worden, weswegen die Sicherheit voll gewährleistet sei. Atomwaffen seien zudem nicht an Bord gewesen.
Timo
 

Re: Die NATO

Beitragvon Kabel » Donnerstag, 21. Juli 2016, 20:06:41

Timo hat geschrieben:Ein britisches U-Boot ist vor der Küste Gibraltars mit einem Handelsschiff zusammengestoßen.
Das berichtet unter anderem der Nachrichtensender "N24" unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in London. Demnach befand sich das atomar angetriebene U-Boot "Ambush" zum Zeitpunkt der Kollision am Mittwoch auf Tauchfahrt. Der Atomreaktor sei durch den Zusammenprall nicht beschädigt worden, weswegen die Sicherheit voll gewährleistet sei. Atomwaffen seien zudem nicht an Bord gewesen.


Da war der Sonargast halt grad beim Five O'Clock Tea 8-) 8-) 8-)
Kabel
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50

VorherigeNächste

Zurück zu Europa + die Welt aktuell