ISIS-Terror

ISIS-Terror

Beitragvon Strippenzieher » Sonntag, 28. September 2014, 08:54:26

Einfach vorausschauend schon das Thema angelegt. Denn auf Grund der Kriegseinsätze der "Allianz" werden sicher Gegenaktionen aufkommen.
Mit Sorge betrachte ich daher Deutschland. Denn die Einsparungen bei der Polizei liegen ja ähnlich wie bei Bundeswehr im Bereich des kaputtsparens.
Sollte somit eine gefährliche Situation aufkommen, ist Deutschland für Sicherheit in der Fläche nicht mehr gerüstet.
Strippenzieher
 

Re: ISIS-Terror

Beitragvon hugo41 » Sonntag, 28. September 2014, 10:05:23

Zum knüppeln friedlicher Demonstanten bei G8-Gipfel und bei den Kastortransporten ist auch genug Polizei vorhanden.
Und so lange immer noch für Radarmessungen oder Blitz-Tage tausende Polizisten abgestellt werden können ist immer noch zuviel Polizei vorhanden. Weil, sonst hätten sie keine Zeit für solchen Zeitvertreib damit der Tag endlich rum ist.
Das Faktum ist doch die innere Einstellung der Polizisten. Zur Verhaftung eines Taschendiebes muß ja schon das SEK anrücken. Früher hat das jeder Dorfpolizist gemacht.
hugo41
 

Re: ISIS-Terror

Beitragvon Kabel » Montag, 29. September 2014, 19:10:19

hugo41 hat geschrieben:Zum knüppeln friedlicher Demonstanten bei G8-Gipfel und bei den Kastortransporten ist auch genug Polizei vorhanden.
Und so lange immer noch für Radarmessungen oder Blitz-Tage tausende Polizisten abgestellt werden können ist immer noch zuviel Polizei vorhanden. Weil, sonst hätten sie keine Zeit für solchen Zeitvertreib damit der Tag endlich rum ist.
Das Faktum ist doch die innere Einstellung der Polizisten. Zur Verhaftung eines Taschendiebes muß ja schon das SEK anrücken. Früher hat das jeder Dorfpolizist gemacht.


Ja früher - früher hatten wir ja auch noch einen Kaiser.
Und heute Angela Merkel.
Welch eine Dimension ...
Kabel
 
Beiträge: 1643
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50

Re: ISIS-Terror

Beitragvon Geist » Dienstag, 07. Oktober 2014, 17:07:13

Wie jammerten vor 2 Tagen die Gerheimdienste in der Presse.
ISIS könnte unter den Flüchtlingen Kämpfer verstecken und so nach Europa einschleusen.
Eigentlich ist EU selber Schuld, müssen ja die Massen hier aufnehmen statt ihnen dort neue Möglichkeiten zu fördern.

Apropos neue Möglichkeiten. Am Hindukusch sollte dem Volke auch ein Bleibe gefördert werden. Milliarden sind dort rein gepumpt worden und außer 3 Brunnen nichts weiter erschaffen worden. Dagür sind die damaligen Lakaien wie dieser Karsai nun gemachte Leute mit dicken Konten in der Schweiz.
Geist
 

Re: ISIS-Terror

Beitragvon bobby » Mittwoch, 29. Oktober 2014, 11:49:51

Zur Bekämpfung des Terror vor heimkehrenden Terrorverdächtigen will unsere Regierung eine "europ. Fluggastdatei ". In der die Sicherheitsbehörden herumstöbern und Bewegungsprofile anlehgen können.
Damit soll zeitnah das Kampfgebiet und das Ausbildungslager ermittelt werden.

Ach je, wo leben die denn ? Wir hatten bereits vor Zeiten mögliche Umgehungen dieser Dateisammelwut getestet. Und es funktioniert. Also werden auch Islamisten in der Lage sein können über diese Wege D zu verlassen und wieder zu betreten- ohne das die Sicherheitsbehörden überhaupt Wind davon bekommen.
bobby
 

Re: ISIS-Terror

Beitragvon Ludwig » Freitag, 14. November 2014, 12:21:13

Eine neue Allianz in Syrien. Al Kaida verbündet sich mit IS.

Außerdem gibt es Berichte, wonach 150.000 Freiwillige zu IS wollen und zum Teil bereits in Ausbildungslagern vorbereitet werden.
USA und ihre Vasallen haben zu viel Mist gebaut. Jetzt kommen die Gläubigen in Scharen zum Kampf.
So gesehen sollte der Ami das Geplänkel mit dem Russen einstellen und im Schulterschluß sich dieser Welle entgegen stellen.
Ludwig
 

Re: ISIS-Terror

Beitragvon luftikus » Dienstag, 25. November 2014, 23:25:38

Seit 2004 hat Israels Geheimdienst die dschihadistische pakistanische Terrororganisation Dschundollah unterstützt, um damit dem Iran zu schaden. Die Mossad-Agenten gaben sich dabei als US-Agenten aus, um den Verdacht auf die CIA zu lenken. Nun hat Dschundollah dem „Islamischen Staat“ die Treue geschworen.
Den geht es wie den Amis. "Die Geister die ich rief..."
luftikus
 

Re: ISIS-Terror

Beitragvon Breitkreuz » Freitag, 28. November 2014, 01:46:24

Die syrische Armee hat in der nordöstlichen Stadt Deir ez-Zor gemeinsam mit der dortigen Bürgerwehr den Stab der Terrormiliz Islamischer Staat zerstört.
Fast ein Wunder das sich syr. Armee mit solcher Aktion zurück meldet.
Breitkreuz
 

Re: ISIS-Terror

Beitragvon Täubner » Samstag, 29. November 2014, 16:43:01

IS greifen aus Türkei an:
Kämpfer der IS haben einen von Kurden kontrollierten Grenzposten in der Nähe der umkämpften nordsyrischen Stadt Kobane an der türkischen Grenze angegriffen. Wie die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, wurde der Grenzposten von zwei Selbstmordattentätern angegriffen. Daraufhin sei es dort "zum ersten Mal" zu Gefechten mit Kämpfern der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) gekommen.
Täubner
 

Re: ISIS-Terror

Beitragvon Gambit » Donnerstag, 04. Dezember 2014, 21:37:21

Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS), die einen bedeutenden Teil des irakischen Territoriums unter ihrer Kontrolle hält und jetzt auch die Sicherheit der ganzen Welt bedroht, ist laut dem stellvertretenden Stabschef der iranischen Streitkräfte, Brigadegeneral Massoud Dschazayeri, eine Kreatur der CIA.
In einer offiziellen Erklärung von Dschazayeri, die am Donnerstag von iranischen Medien veröffentlicht wurde, heißt es unter anderem: „Während Washington erklärt, es führe einen Kampf gegen den IS, werden uns Dokumente zur Verfügung gestellt, die beweisen, dass diese Gruppierung eine Kreatur der CIA ist.“
„Der Umstand, dass die USA seit Beginn der Bildung ihrer Koalition Waffen und Uniformen an den IS geliefert haben, zeigt einen verlogenen Charakter ihrer Aussagen über den Kampf gegen die Islamisten“, so der Brigadegeneral.


Das ISIS in Produkt der USA zur Zerlegung Syriens ist, ist kein Geheimnis mehr. Wie so oft mit US Produkten: sie verlieren die Kontrolle.
Gambit
 

Nächste

Zurück zu Europa + die Welt aktuell



cron