Syrien

Re: Syrien

Beitragvon 1970 » Dienstag, 18. September 2018, 19:46:27

Abschuss IL-20
Am Sonnabend abends gegen 22.00 Uhr ist eine IL-20 Aufklärungsmaschine mit 14 Mann Besatzung 35 km vor der syrischen Küste vom Radar verschwunden. Zu diesem Zeitpunkt haben 4 israelische Kampfjes und eine französische Fregatte Raketenangriffe gegen Lattakia geführt.
1970
 

Re: Syrien

Beitragvon Kabel » Dienstag, 18. September 2018, 21:40:34

1970 hat geschrieben:Abschuss IL-20
Am Sonnabend abends gegen 22.00 Uhr ist eine IL-20 Aufklärungsmaschine mit 14 Mann Besatzung 35 km vor der syrischen Küste vom Radar verschwunden. Zu diesem Zeitpunkt haben 4 israelische Kampfjes und eine französische Fregatte Raketenangriffe gegen Lattakia geführt.


Die einzige Frage, die sich daraus ergibt, wieso hat diese Fregatte noch mindestens eine Handbreit Wasser unter dem Kiel ?
Die IL-20 ist offensichtlich mit Hilfe der Israelis als Zieldarsteller für die syrische Flak geflogen...
Kabel
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50

Re: Syrien

Beitragvon Oltn » Samstag, 20. Oktober 2018, 17:32:30

Erstaunlich wie sich die USA dieses IS herangezüchtet hat und bis heute beschützt.
Eine TV-Dokumentation zeigte, wie Islamisten und Sadams Soldaten nach 11/9 bei Basra in ein Gefangenenlager kamen. Auch der spätere IS-Führer.
Einige Hunderttausend sollen dieses Lager durchlaufen haben.
Nach Auflösung des Lagers bildete eben diese Muschpoke den Grundstock des Islamischen Staates.
Das hat doch ein Gemäckle.

Jetzt sind USA und Türkei wieder dabei in Syrien die Islamisten vor Vernichtungsschlägen zu schützen, auszubilden und auszurüsten und in diesem Zuge eigentlich eine 3-Teilung Syriens zu vollziehen

So kommt dann aber auch immer wieder der Gedanke auf ob die Verschwörungstheoretiker nicht doch einen Funker Wahrheit verbreitet haben. Das die USA dieses 11/9 brauchten um unter dem Deckmantel dann bestimmte Aktionen auf dieser Welt umzusetzen.
Oltn
 

Re: Syrien

Beitragvon Barnimer » Sonntag, 21. Oktober 2018, 21:01:54

Ok- aber damit ist dann Krieg und Leid des Volkes erst einmal vorbei.
Barnimer
 

Re: Syrien

Beitragvon Blauschimmel » Donnerstag, 25. Oktober 2018, 21:59:01

Russland wird sich in Syrien sowieso nicht halten können. Zu weit aus dem Fenster gelehnt bei zu wenig verlässliche Partner.
Blauschimmel
 

Re: Syrien

Beitragvon Werner » Mittwoch, 19. Dezember 2018, 22:46:01

Laut Meldung aus dem Weißen Haus hat Trump den Abzug der US-Truppen aus Syrien angeordnet und der Abzug habe bereits begonnen und soll in 3 Monaten abgeschlossen sein.

Damit öffnet Trump der Türkei den Zugang gegen die Kurden.
Werner
 
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch, 11. Juli 2018, 18:01:27

Re: Syrien

Beitragvon Markus 2 » Freitag, 28. Dezember 2018, 12:37:35

Einst verließen die Kurden den Verhandlungstisch von Assad und zeigten ihm den dicken Daumen und wendeten sich der "Schutzmacht" USA zu. Machten für USA die Drecksarbeit gegen IS.
Nun zeigen USA den Kurden das sie verarscht wurden und wollen die Truppe abziehen.

Schon krauchen die Kurden zu Assad,
Die syrischen Volksverteidigungseinheiten YPG haben die syrische Regierung von Baschar Assad gebeten, Truppen in die von ihnen kontrollierten Gebiete, darunter in Manbidsch, zu bringen. Das geht aus einer Mitteilung der YPG hervor.
„Wir bitten die syrischen Regierungskräfte, die zum Schutz unseres Landes und unserer Grenzen verpflichtet sind, die von unseren Kräften verlassenen Gebiete zu kontrollieren – darunter Manbidsch – und sie vor einer türkischen Offensive zu schützen“, hieß es.

Jetzt auf einmal sind die syr. Truppen zum Schutz von Leben und Grenzen der Kurden verpflichtet ?
An Assads Stelle hätte ich die Kurden den Türken ausgeliefert.

Aber nein, es flattert die Meldung herein: Syrische Flagge in Manbidsch gehisst.
Die syrischen Streitkräfte haben als Antwort auf den Appell der Bevölkerung die zuvor von den kurdischen Einheiten YPG kontrollierte Stadt Manbidsch betreten und dort die Flagge Syriens gehisst.
Ausgehend von den Verpflichtungen der Armee und als Antwort auf den Appell der Bevölkerung von Manbidsch „kündigen der Generalstab der Armee und die Streitkräfte an, dass die Armee Manbidsch betreten und dort die Flagge Syriens gehisst hat“, meldet Sana.

Damit tut sich ein neuer Konflikt auf. Türkei gegen Syriens Truppen.
Markus 2
 
Beiträge: 5
Registriert: Donnerstag, 27. Dezember 2018, 18:52:44
Wohnort: Radebeul

Re: Syrien

Beitragvon Lauenstein » Freitag, 04. Januar 2019, 18:52:54

Der US-Oberst a. D. Douglas MacGregor hat in einem Interview mit dem TV-Sender Fox News ein ernsthaftes Problem für Russlands Politik in Syrien vorausgesagt, das seiner Ansicht nach nach dem Abzug der US-Truppen aus dem Land entstehen soll.

„Wir müssen Nordsyrien möglichst schnell verlassen, weil sich dort Zehntausende türkische Soldaten befinden, die bereit sind, die Kurden anzugreifen – die Terroristen, die die Türkei in dieser Region attackiert haben", sagte er. „Wir haben die syrische Regierung gezwungen, in diese Region zu kommen, und nun gehen wir", fügte er hinzu.
Russland habe seit langem seine Beziehungen mit dem Iran, der Türkei und den syrischen Teilnehmern an dem Konflikt eingerichtet, betonte MacGregor. Nun werde der Abzug der US-Truppen Moskau dazu zwingen, zwischen den Parteien zu wählen.

Putin wird eine Wahl treffen müssen", äußerte er.

Falls Russland der Türkei erlauben werde, nach Syrien einzudringen, werde es „seinen Einfluss auf die Syrer und die Iraner verlieren".

Am 19. Dezember hatte Washington den Abzug der US-Truppen aus Syrien angekündigt. Ein Sprecher der syrischen Kurden hat diese Entscheidung als vorzeitig bezeichnet.
US-Präsident Donald Trump hatte seine Entscheidung unter anderem damit erklärt, dass der türkische Präsident Erdogan ihm versichert habe, dass er „alles, was vom IS in Syrien übrig geblieben ist, ausrotten" werde.
Lauenstein
 
Beiträge: 10
Registriert: Freitag, 04. Januar 2019, 18:50:29
Wohnort: Hannover- vormals Zittau

Vorherige

Zurück zu Europa + die Welt aktuell