FuSZ Kagel

FuSZ Kagel

Beitragvon Olli K » Dienstag, 10. Oktober 2017, 11:06:57

Die Funksendezentrale Kagel soll ja auch Senderkapazitäten für LSK/LV bereitgestellt haben. Eventuell kann hier etwas zum FuSZ Kagel und deren Nutzung beigetragen werden.
Olli K
 
Beiträge: 29
Registriert: Montag, 21. März 2016, 00:22:56

Re: FuSZ Kagel

Beitragvon Schelle » Freitag, 27. Oktober 2017, 00:03:58

Aber Kagel hatte direkte Rufnummern von HptNZ Strausberg und KNZ LSK/LV im Bzk-10 bzw. Bzk-24.Von uns war Rufnummer 2160. Der LFV hatte nach meiner Meinung WL-Verbindung nach Kagel. Da war dann nix mit Geheimhaltung und Tarnzahlen..... Alles offen abgehandelt oder im Mix. Zumindest in den 70gern.
Ja, und Sender für LSK/lV liefen dort auch. In der Regel Moskau, Minsk, Warschau, Prag. 5 Sender - glaube ich - waren für LSK/LV fest reserviert.

MOD-Leitungen direkt im BZK-24 auf Ader.
Für Tastleitungen war eine WTT im Einsatz. Die Tastleitungen liefen auch in der ÜZ über Tastumsetzer. Eventuell weiß noch ein Mitstreiter wozu die Tastumsetzer gut waren.
Ggf. um die Taste auf die WTT schalten zu können damit die Tastung auch dort auf dem Kanal weiter gegeben werden kann.
Die Tastumsetzer waren in einem Gestellt neben dem VZ. Wo auch die NG-6 hingen.
Schelle
 
Beiträge: 120
Registriert: Freitag, 08. April 2016, 19:02:00

Re: FuSZ Kagel

Beitragvon Manne747 » Freitag, 27. Oktober 2017, 16:56:30

Hier habe ich in Details eine andere Erinnerung.
Die Tel-Nr. 2160 ist richtig, doch eine WL-Verbindung des LFV ist mir unbekannt.

Kagel stellte -so ich weis- 2 Sender für KdoLSK/LV bereit. Einer arbeitete zu mindest Ende der 60er
für FN 408 (später 008), die anderen Sender standen in Waldsieversdorf bis FSA1 Limsdorf fertiggestellt war.

Nach Inbetriebname des Funkverbundsystems Anfang der 80er brauchten wir die Sender in Kagel eigentlich
nicht mehr. Sie wurden jedoch nicht beim MfNV "abgemeldet". Ein Sender wurde m.E. später durch FOFMTFK genutzt.
Manne747
 
Beiträge: 84
Registriert: Sonntag, 20. Oktober 2013, 10:03:28
Wohnort: Strausberg

Re: FuSZ Kagel

Beitragvon Schelle » Freitag, 27. Oktober 2017, 22:52:45

Kann sein, keine WL- dann OB-Standverbindung. Ich weiß noch um meinen Ärger weil ich dringend über de Rufnummer die TBas nicht erreichte und oben ein Tastendruck reichte.
Auf alle Fälle an Funk nach Moskau von Kagel aus kann ich mich noch erinnern.

FOFMTFK von Kagel war lange Streit. Daher stand dann auch R-137 abgetarnt neben U7.

Aber ich will mich deswegen nicht streiten. Dann waren es 2x KN4

Im HP schreibt @Kellergeist dazu:
Ücker hat Recht, LSK/LV hatten ab 1964 zwei reservierte KN4 (s.Skizze Bensing) Sender in Kagel. Diese wurden nur sehr selten angefordert (z.B. Kiew o. Minsk). 1968 begannen die LSK/LV ihr eigenes Funknetz auszubauen. Dafür schickte man extra einen Uffz. zur Ausbildung am KN4 nach Kagel. Der war ein ausgemachter Prahlhans. In einer Woche wurde er technisch klein gehackt.
Gruß Kellergeist
Schelle
 
Beiträge: 120
Registriert: Freitag, 08. April 2016, 19:02:00

Re: FuSZ Kagel

Beitragvon Mechaniker » Donnerstag, 10. Mai 2018, 22:25:33

Kagel
Gehörte ja zur HptNZ wie die FSA zu uns... und arbeitete damit fürs MfNV...und wurde soweit ich es kenne auch dafür gebaut..MfNV hatte ja in SRB immer bissel was als Führungsstelle.... und dann auch für den "Großen Kurfürst" Geltow, als das MfNV dort noch seine Führungsstelle hatte.... auch für Bunker Hennickendorf, als dort dann Hauptführungsstelle war----
mit Fertigstellung Harnekop konnte Kagel über den Bunker HptNZ auch von dort bedient werden...das war wohl Variante A und erst wenn Kagel Schutt und Asche wäre- käme FFO448 zum Einsatz----

Kdo LSK/LV hatte in Kagel 2 ständige KW-Sender zugeordnet... bei Ausfall FSA-1 dann von dort die 008 und 373... also die 2 wichtigsten FuN...
Wir hatten ein separates Kabel dorthin... BzK24.... und die Rufnummer 2160 dorthin geschalten plus 1 Sprechstandverbindung des LFV und 1 WL-Verbindung des Wachleiters der Funker im NGB Keller.. die Nummer ist noch so parat...
aus irgendeinem Grunde wurden die 2 Sender Ende der 70ger dauernt genutzt vom ZGS Eggersdorf und dadurch oft dort anrufen bei Störungen....
Mechaniker
 
Beiträge: 6
Registriert: Samstag, 08. März 2014, 20:39:01
Wohnort: Saalfeld


Zurück zu FuSZ Kagel