Richtfunk Rauen

Richtfunk Rauen

Beitragvon kabelmax » Mittwoch, 20. September 2017, 20:30:20

Irgendwie gehörte doch der Richtfunkaufbauplatz Raunsche Berge auch zum ZGS oder NBB. Zumindest in der Zuständigkeit.

Auf alle Fälle stand dort oben ein KV1 und ein KV2 . KV1 war der Ältere.
Dort am KV2 war der Anschaltpunkt für die R-404 Truppe des RiFu-Regt-2. Die das Führungsnetz MfNV/Hauptstab zu den NVA-Großverbänden sicherstellten. Für den Trupp waren 2 Anschlußkästen sowjet. Bauart vorbereitet.
Mit auf dem KV2 war ein OK-100 mit 100DA aufgelegt. OK-100 ging von KV2 zur Üst3 Füwe. Von KV2 waren es wohl 10m bis zum Außenzaun Objekt Üst3- dann 35m bis Innenzaun des Objektes Üst3 - dann 35m bis zum Hauptgebäude der Üst3. Im Gebäude Üst3 neben dem BzK-33 ind KE-Gestellt montiert. Das war 1980. Kabelmessprotokoll habe ich noch.
1981 erfolgte ein Spleiß OK-100 Ader 71-100 zum Turm FFO 7 (RFN-Turm). Damit waren dann beide Üst zum Richtfunkplatz angebunden.

KV1- hatte ein Verbindungskabel SOK2 zum KV2.
KV1 war der Anschaltpunkt Richtfunktrupp NR-14 für die mobile LSK/LV Richtfunkachse.
Darum Kabel SOK1 mit 50DA in die Üst2 ins FBZ. Das war für die NF-Leitungen und die Leitungen vom R-404 Trupp zur StNZ Ranzig.
Plus 3 Kabel FFK-250 zur Üst2 für die direkte Durchschaltung von Primärgruppen auf stationäre Technik der Üst2.
Plus 1 Kabel FFK-36 zur SCZ im Fuchsbau zur direkten Schaltung von SAS-Leitungen.
kabelmax
 
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag, 10. April 2016, 13:35:13

Re: Richtfunk Rauen

Beitragvon Jens » Mittwoch, 20. September 2017, 20:35:51

So wie das hier ?
http://nachrichtenbetriebsamt.de/rauen.htm

Wann machte due alte Üst3 Füwe zu ?
Jens
 
Beiträge: 71
Registriert: Freitag, 03. Juni 2016, 22:05:19
Wohnort: Eisenberg

Re: Richtfunk Rauen

Beitragvon cableape » Donnerstag, 21. September 2017, 17:23:55

Von da oben hatte man prima Verbindung über Schönfelde ins Luch und über Beeskow/Ranzig und Friedland nach Lieberose.

8-)
cableape
 
Beiträge: 232
Registriert: Dienstag, 14. Oktober 2014, 17:27:14
Wohnort: zu Hause

Re: Richtfunk Rauen

Beitragvon kabelmax » Donnerstag, 21. September 2017, 20:57:15

Wegen der Reichweite wollten sicher alle Beteiligten von NVA bis MfS dort oben ihre Trupps parken.

Das Schema zu Rauen war dann so:
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
kabelmax
 
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag, 10. April 2016, 13:35:13

Re: Richtfunk Rauen

Beitragvon nr14fan » Freitag, 22. September 2017, 13:11:35

cableape hat geschrieben:Von da oben hatte man prima Verbindung über Schönfelde ins Luch und über Beeskow/Ranzig und Friedland nach Lieberose.

8-)


War das Übung oder Einsatz ?
nr14fan
 
Beiträge: 16
Registriert: Freitag, 17. März 2017, 18:22:51

Re: Richtfunk Rauen

Beitragvon cableape » Freitag, 22. September 2017, 17:32:02

Zur Komplexen Gefechtsausbildung und zu einigen Übungen.
Ich war bis zur Wende mobil, danach stationär.

;)
cableape
 
Beiträge: 232
Registriert: Dienstag, 14. Oktober 2014, 17:27:14
Wohnort: zu Hause

Re: Richtfunk Rauen

Beitragvon Schelle » Samstag, 23. September 2017, 20:41:25

Die Sache mit dem Richtfunk war dann schematisch so wie im Bild der RiFuGB II:

Ihr sehr den R-404 Trupp vom RifuR-2 mit seinen 2 Strecken Märkisch-Buchholz und Strausberg /Harnekop.
Anschaltung über AK und KV zu unserem Trupp ( früher RT-417/ dann FM 24/400) und der strahlte zum Trupp Eggersdorf. Der stand am alten FEZ.
R404 brachte auch Verbindungen zum ZGS.....
R404 brachte auch Verbindungen für RFS Ranzig. Deren Leitungsführung ist auch dargestellt-

In Verbindung mit RiFuGB I Stufen der LSK/LV waren in Rauen zeitweise 2 Trupps zu entfalten. Besonders in der Zeit RT-417. Es gelang jedoch die Anforderungen soweit zu konzipieren das am Ende nur noch 1 Trupp 24/400 auf dem Berg stehen musste. Der zweite Trupp rückte auch mit aus und war dann Reserve. Denn das Drehkreuz Rauen war so heiß, dass die Reserve vor Ort stehen und entfaltet sein musste.

So haben meine VS-Bücher noch alles erfasst. ;)
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Schelle
 
Beiträge: 75
Registriert: Freitag, 08. April 2016, 18:02:00

Re: Richtfunk Rauen

Beitragvon P-300 » Donnerstag, 28. September 2017, 21:32:04

für Rauen waren wohl 2 Trupps im Plan.
Denn in der Stufe I waren dann noch Richtungen nach Ranzig ( als Überlagerung für die Kabellage ) und Kosterfelde sowie nach Müncheberger Forst.
P-300
 
Beiträge: 38
Registriert: Freitag, 18. November 2016, 23:28:37


Zurück zu III.Bat / Rifu-Kabelbau



cron