Generale und Admirale

Re: Generale und Admirale

Beitragvon Frank » Donnerstag, 04. Mai 2017, 16:21:51

Anbei eine frühe historische Urkunde mit seiner Unterschrift »
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Frank
 
Beiträge: 832
Registriert: Donnerstag, 06. März 2014, 18:24:13
Wohnort: Wedemark

Re: Generale und Admirale

Beitragvon Loft » Freitag, 05. Mai 2017, 09:51:17

Eventuell findet er jetzt ja seine Ruhe in einer Welt seiner Ideale und kann mit Heinz und Erich wie in früheren Zeiten Skat spielen.
Loft
 

Re: Generale und Admirale

Beitragvon Satan » Samstag, 20. Oktober 2018, 16:40:18

Am 1. Oktober 2018 verstarb in Alter von 91 Jahren Generalmajor a.D. Rudolf Magnitzke
Am 1. April 1948 trat er als Wachtmeister in die Deutsche Volkspolizei ein, wo er bis 1950 vom Gruppenführer der Volkspolizeibereitschaft Halle und Zugführer der 1. VP-Bereitschaft Sachsen zum Kompaniechef an der Volkspolizeischule Naumburg (Saale) aufstieg. Nach einer einjährigen Verwendung als Leiter des Ausbildungskommandos der VP-Dienststelle Prora erfolgte eine einjährige Tätigkeit als Hauptfachlehrer an der Volkspolizeischule Weimar. Nachdem er von 1952 bis 1953 Absolvent eines Sonderlehrgangs in der UdSSR war, war er bis 1958 Fachlehrer für Taktik und Hauptfachlehrer für Information an der Hochschule für Offiziere. Nach einer kurzen Tätigkeit als Oberoffizier für Aufklärung im Kommando des Militärbezirks III in Leipzig war er 1959 bis 1960 Leiter der Unterabteilung Operativ der 4. motorisierten Schützendivision (4. MSD) in Erfurt. Anschließend war er von 1960 bis 1962 Kommandeur des Motorisierten Schützenregiments 22 und danach bis 1965 Hörer der Generalstabsakademie der UdSSR, die er mit dem akademischen Grad eines Diplom-Militärwissenschaftlers abschloss.

In den Jahren 1965 bis 1972 erfüllte Oberst Magnitzke seine militärischen Aufgaben in der 11. Mot.-Schützendivision Halle als Stellvertreter des K-11.MSD für Ausbildung.
Vom 01.September 1972 bis 01. September 1974 war Oberst Magnitzke als Kommandeur der 11. MSD eingesetzt und wurde am 01.März 1974 zum Gene­ralmajor ernannt.


1974 erfolgte seine Ernennung zum Chef für Ausbildung und Stellvertretenden Chef des Militärbezirks III.
1976 wurde er dann zum Stellvertretenden Chef der Verwaltung Inspektion im Ministerium für Nationale Verteidigung (MfNV) ernannt, wo er bis 1980 für Grundsatzfragen, Planung und Koordination zuständig war.
Von 1980 bis zu seiner Entlassung am 31. Januar 1990 war er Stellvertretender Chef des Hauptstabes für allgemeine Fragen im MfNV.
Satan
 

Re: Generale und Admirale

Beitragvon Oltn » Samstag, 20. Oktober 2018, 17:21:13

Hohes Alter erreicht. Leichtes Leben bringt eben auch so etwas mit sich.
Die unteren Chargen beißen infolge jahrzehntelanger schlechter Dienstbedigungen schon mit 50-60-70 ins Gras.
Oltn
 

Re: Generale und Admirale

Beitragvon Kabel » Sonntag, 21. Oktober 2018, 12:55:24

Oltn hat geschrieben:Hohes Alter erreicht. Leichtes Leben bringt eben auch so etwas mit sich.
Die unteren Chargen beißen infolge jahrzehntelanger schlechter Dienstbedigungen schon mit 50-60-70 ins Gras.


Wieso lebst Du dann noch ?
Kabel
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50

Re: Generale und Admirale

Beitragvon gostbuster » Freitag, 02. November 2018, 20:59:59

In tiefer Trauer und mit großer Betroffenheit:

Admiral a.D. Theodor Hoffmann,

letzter Minister für Nationale Verteidigung und

Chef der Nationalen Volksarmee der DDR,

ist nach schwerer Krankheit am 01. November 2018 im Alter von 83 Jahren verstorben.

Ehre seinem Gedenken und unser Mitgefühl den Hinterbliebenen.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gostbuster
 

Re: Generale und Admirale

Beitragvon Klarna » Freitag, 02. November 2018, 21:40:51

Irgendwie soll der Admiral bei den Dienstgradniederen doch beliebt gewesen sein. Eben nicht so ein A.... wie AG Hoffmann.
R.I.P.
Klarna
 

Vorherige

Zurück zu Kondolenzbuch