MWIS

Flugwetterdienst

MWIS

Beitragvon Stammgast » Samstag, 21. November 2015, 16:48:05

MWIS hatten wir schon mal ?

Standorte:
Fürstenwalde
Eggersdorf
Kolkwitz
Cölpin

Fürstenwalde machte : HFS, Kolkwitz, Cölpin, Schönefeld, ZWD Potsdam
HFS machte: Direktunterstellte + HS16
Kolkwitz machte Bereich 1. LVD + KHG 3 + Flieger der OHS
Cölpin machte Bereich 3. LVD + KHG 5 und Flieger VM

Könnte das so hinkommen ?
Ohne das ich mir die Leitungsspinne ansehe.
Stammgast
 

Re: MWIS

Beitragvon feldwebel » Samstag, 21. November 2015, 16:53:44

Zu meiner Zeit war kein MWIS.
W-Fernsprechleitungen lagen auf der Univerm der ZFWW
W-Fernschreibleitungen lagen auf dem Fernschreib-Wetterring. Quasi ein Fernschreibverteiler. Eine Leitung rein und die Leitungen zu den Flugplätzen alle auf den Ausgängen. Dann je 1 Verteiler in Kolkwitz, Cölpin und Dresden.
feldwebel
 

Re: MWIS

Beitragvon Frank » Samstag, 21. November 2015, 18:37:41

Stammgast hat geschrieben:Könnte das so hinkommen ?
Ja + plus ein paar historische Besonderheiten. Ich habe das MD-org-Dokument noch, steht im Netz. Du hast die Na-Seite mehrfach gepostet. Vllt noch Fuwa - die Nachbarn VRP, CSSR und nat. Minsk.

Letztendlich hattet ihr dafür den alten 'Wetterring' zu den Endteilnehmern duplexfähig gemacht.
Benutzeravatar
Frank
 
Beiträge: 659
Registriert: Donnerstag, 06. März 2014, 19:24:13

Re: MWIS

Beitragvon Morgenröte » Samstag, 21. November 2015, 18:48:58

Wo war eine GSSD-Leitung. Auch auf diesem MWIS-Rechner ?
Morgenröte
 

Re: MWIS

Beitragvon Frank » Samstag, 21. November 2015, 20:05:11

Wünsdorf von Füwa, idR halbduplex. Wir als Sender. Kann durch euch via HFS-5 gelaufen sein. Wü war schwierig zu handeln.
Benutzeravatar
Frank
 
Beiträge: 659
Registriert: Donnerstag, 06. März 2014, 19:24:13

Re: MWIS

Beitragvon Bormann » Sonntag, 22. November 2015, 00:26:13

Mit Sicht auf 1990 muß eine Zentralisation des MWIS auf Fürstenwalde erfolgt sein. Unter gleichzeitiger Abschaltung Kolkwitz u. Cölpin.
Denn Fürstenwalde erhielt dann direkt:
FAG-15 Rothenburg
FP Drewitz, FP Neuhardenberg, FP Holzdorf, FP Preschen, FP Cottbus,
FP Trollenhagen, FP Karlshagen, FP Laage, FP Parow, FP Basepohl
FP Briest
Abschaltung: FP Nordhausen, FP Salzwedel
Bormann
 

Re: MWIS

Beitragvon Frank » Sonntag, 22. November 2015, 10:40:39

Bormann hat geschrieben:Mit Sicht auf 1990 muß eine Zentralisation des MWIS auf Fürstenwalde erfolgt sein. Unter gleichzeitiger Abschaltung Kolkwitz u. Cölpin
Ja, das ist so korrekt. Das wurde bei der letzten Revision des SBW 9->10/1990 so vorbereitet und anschließend jeweils mit den zugehörigen Schließungsmasznahmen umgesetzt. Füwa hatte ein spezielles größeres Eingenentwicklungs-MWIS. Die MWISe GS-31,GS-33,HFS-5 waren Beschaffung vom MD DDR. Nicht bekannt was aus ihnen geworden ist - möglicherweise Ersatzteile für den Restbestand MD/DWD.
Benutzeravatar
Frank
 
Beiträge: 659
Registriert: Donnerstag, 06. März 2014, 19:24:13

Re: MWIS

Beitragvon chris » Sonntag, 22. November 2015, 18:58:41

MWIS GS-31:
1-FWW JBG37
2-FWW JG1
3-FWW JG3
4-FWW JG8
5-FWW FAG15
6-FWW FAG25
7-FWW TAS45
8-FWW KHG3

11- NVA Telex
12-MD Leipzig
13- ZFWW ZGS
14- Protokoll Fs
15- Fernschreib
16- AP MD GS31
chris
 

Re: MWIS

Beitragvon Muenzer » Samstag, 22. Oktober 2016, 21:57:43

Ohne jetzt im Web bei ZFWW nachzusehen. Basierte das nicht auf Pogoda ?
Muenzer
 

Re: MWIS

Beitragvon Frank » Sonntag, 23. Oktober 2016, 09:30:37

Ja, siehe auch Beitrag #1. In Fürstenwalde ein größeres Rechnersystem mit K1600, MWISe in GS-31, GS-33, HFS-5 und in den Flugwetterwarten LSK/LV inkl. Parow POGODA V. POGODA deshalb, weil der 1.LMD Oberst Merta sehr weit geblickt Ende der 60er so ein System in den STAN aufnehmen ließ. Darauf konnten wir dann später rumreiten & planen - das habe ich ihm immer hoch angerechnet.
Benutzeravatar
Frank
 
Beiträge: 659
Registriert: Donnerstag, 06. März 2014, 19:24:13

Nächste

Zurück zu MD und ZFWW