NB-31

NB-31

Beitragvon Oderbruch-Holger » Sonntag, 23. Dezember 2018, 21:04:13

Der Werdegang im Groben:
Das Nachrichtenbataillon-31 ( NB-31) wurde am 05.11.1964 aus dem Bestand der Nachrichtenkompanie-31 Cottbus der 1. Luftverteidigungsdivision sowie einem Teil ( Flugsicherung) des Funktechnischen Regiment-4 ( FuTR-4 ) gebildet.
Stationiert war der Stab in der Kaserne Cottbus, Ernst-Heilmann-Weg.
Am 16.02.1971 wurde der Ehrenname “August Willich durch den Minister für Nationale Verteidigung verliehen.
Aufgabe des NB - 31 war die Sicherstellung des Stabes der 1. Luftverteidigungsdivision ( 1. LVD) und seiner Führungsstellen mit Nachrichtenverbindungen jeder Art.

Daher betrieb das NB - 31 die Verbandsnachrichtenzentrale ( VNZ ) Cottbus im Stab der 1. LVD sowie die Nachrichtenzentrale im Gefechtsstand Kolkwitz.

Zum NB - 31 gehörte bis 1981 die Funksendezentrale Cabel. Diese wurde zum 01.12.1981 dem Nachrichtenbetriebsamt ( NBA ) des NR - 14 unterstellt und in Funksendeamt-3 umbenannt.

Zum 01.12.1981 erfolgte eine Neuformierung des NB - 31 durch Herauslösung der Funksendezentrale Cabel zum NBA sowie der Neuaufstellung der Nachrichten - und Flugsicherungskompanie 1 ( NFK - 1 / NB - 31) und der Nachrichten- und Flugsicherungskompanie 2 ( Soll 2) ( NFK 2 / NB - 31).

Ab dem 01.12.1986 trat ein neuer STAN in Kraft und gliederte das NB - 31 wie folgt:
- Stab des NB
- Einrichtungen der materiellen Sicherstellung
- zwei Nachrichtenbetriebskompanien ( NBK ) für VNZ und NZ Kolkwitz
- eine Richtfunk - TF Baukompanie mit RF / TF - 24 / 48 Trupps und RT - 417 ( im VZ plus 1 Wachzug)
- zwei Nachrichten und Flugsicherungskompanien ( NFK ) ( davon eine NFK im Soll2 )
- eine Funkkompanie ( davon 1 Zug im Soll2 )
Soll 2 = Auffüllung mit MOB

Ab 03.10.1990 wurde das NB - 31 befristet in der Luftwaffe der BW weiter betrieben.

Bereits zum 1.1.91 wurde NB-31 im Zuge der Vorvereinbarungen Kdr. NR-14 mit dem Leiter der künftigen Kommandeursgruppe Luftwaffe OTL Bösenbderg gemeinsam mit NB-33 der 3. LVD dem Nachrichtenregiment - 14 / Fernmelderegiment - 14 Waldsieversdorf unterstellt.
Mit Aufstellung der Fernmeldeabteilung - 14 Waldsieversdorf ( aus Fernmelderegiment - 14) zum 1.4.1991 erfolgte die Bildung der Fernmeldesektoren 141 bis 143.
Teile des NB - 31 bildeten mit dem Nachrichtenbetriebsbataillon Fürstenwalde den Fernmeldesektor 142 Fürstenwalde.

Damit hörte das NB-31 zum 01.04.1991 auf zu bestehen !
Oderbruch-Holger
 
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch, 19. Dezember 2018, 16:35:51
Wohnort: Oderbruch

Zurück zu NB-31 Cottbus