MN61

Re: MS61

Beitragvon pawel » Dienstag, 22. Oktober 2013, 10:09:04

muß ich akzeptieren
pawel
 
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch, 11. September 2013, 15:11:36
Wohnort: Buckow/Maerkische Schweiz

Re: MN61

Beitragvon torsten » Dienstag, 22. Oktober 2013, 10:36:28

Roboter hat geschrieben:Die Qualität der Aufnahmen waren bei MN-61 aber Grottenschlecht. Ich hatte immer Probleme überhaupt etwas zu verstehen. Besonders bei Funk wo die Geräusche im Sprechfunk immer mit von der Partie waren.


Dann könntest Du auch kein SAS-Gespräch führen. Oft war man selbst zu hören oder die Gegenstelle saß im Blechtopf.
torsten
 

Re: MN61

Beitragvon Felix » Samstag, 07. November 2015, 21:15:43

Olli hat geschrieben:Beim Drahtriß hat man einfach die Drahtenden mit einem Knoten verbunden.


@Andy schrieb:
Den Spezialknoten siehst Du hier -die letzten Bilder auf der Seite. War in der Originalvorschrift so enthalten http://oleg-tulin.narod2.ru/nazemnii_magnitofon_mn-61/

Sogar ein Video mit Ton/Musik gibt es zum MN 61 http://rutube.ru/tracks/4993272.html

Und was sich einmal bewährt hat, wird verbessert mit weiter gebaut http://www.petrovsky.nnov.ru/production/?prod=3. Natürlich austauschbar in „Form, Fit und Function“
Felix
 

Re: MN61

Beitragvon cableape » Samstag, 07. November 2015, 22:16:07

Felix hat geschrieben:
Olli hat geschrieben:Beim Drahtriß hat man einfach die Drahtenden mit einem Knoten verbunden.

@Andy schrieb:
Den Spezialknoten ...


Das ist ein Kreuzknoten.
Der zieht sich selber fest.

;)
cableape
 
Beiträge: 312
Registriert: Dienstag, 14. Oktober 2014, 17:27:14
Wohnort: zu Hause

Vorherige

Zurück zu Radio/Wiedergabetechnik