RVG-924/934

RVG-924/934

Beitragvon techniker » Sonntag, 15. November 2015, 16:07:50

Für die 934 RVG kann ich noch etwas beisteuern.
Fertigung ab 1963 und arbeitete im Frequenzbereich 2450 bis 2700 Mhz und hatte nur 6 UHF-Kanäle..
Darauf 23 Kanäle.
Sendeleistung 2 Watt
zentrale Lüftung war erforderlich mit einer Luftmenge von 135 m3/h
Stromversorgung 220 Volt
Zuletzt geändert von techniker am Sonntag, 15. November 2015, 16:11:44, insgesamt 1-mal geändert.
techniker
 


Re: RVG-924/934

Beitragvon P-300 » Donnerstag, 12. Oktober 2017, 00:19:55

Diese Geräte arbeiteten noch auf Röhren-Basis. Brachten also auch viel Wärme. Nix mit Transistor und Mikroleiterplatten.
Solche Geräte ließen sich schwer einmessen und in Betrieb halten.
P-300
 
Beiträge: 45
Registriert: Freitag, 18. November 2016, 23:28:37

Re: RVG-924/934

Beitragvon Schelle » Donnerstag, 26. Oktober 2017, 22:12:31

Davon war wohl soviel Gerät vorhanden, dass die Richtfunkachse damit ausgerüstet war. Auf jeder RFB war dann sicher Einzelknanal-Transit.
Mit 2 Richtungen. berichtigt mich wenn ich falsch liege.
E- B-C-c-d-D
E-Luch-b-a-A

Wann die Strecke nach Stülpe kam weiß ich nicht. Die lief aber noch als ich dort den Dienst begann.
Zuständig: ZB Simon
Schelle
 
Beiträge: 76
Registriert: Freitag, 08. April 2016, 18:02:00


Zurück zu Richtfunk- Technik



cron