Strausberg

Strausberg

Beitragvon Eggersdorfer » Sonntag, 23. November 2014, 12:55:31

Strausberg ist doch armseelig geworden. Da soll ein Einkaufscenter am Nordende der "Großen Strasse" gebaut werden. Mit dem Titel: Altstadtcenter.
Jetzt das Aber: Die Chause zieht sich bereits 10 Jahre hin. Ohne das auch nur ein Handschlag gemacht wurde.
Wie erst jetzt bekannt wurde, konnte der Entwickler nicht einmal grundlegende Erfordernisse erfüllen. Es mangelt bereits am Nachweis der Leistungsfähigkeit.
Also einer Bankbestätigung.
Jetzt wollen einige Kommunalpolitiker die Reißleine ziehen und aus dem Projekt aussteigen.
Der Entwickler will am Projekt festhalten. Klar, sonst käme ja heraus, dass sie mangels Penunse die Immobilie beliehen haben um damit den Lebensunterhalt zu bestreiten.
Wenn ich etwas in der Stadt zu sagen hätte, solche scheinbaren "Investoren" würden schon längst vom Hof gejagd.
Eggersdorfer
 

Re: Strausberg

Beitragvon Manne747 » Sonntag, 23. November 2014, 15:20:03

Als die Straße "Buchhorst" neu gemacht wurde, ist der Bürgersteig an der Stelle abgesenkt, wo
irgendwann mal Lieferfahrzeuge zum geplanten Altstadtcenter fahren werden/sollen/möchten.
Damit ist schon ein großer Schritt des Bauvorhabens getan.
(Nicht so laut lachen)

Besser noch ist die Reko der Großen Straße.
Da wurde das holperige Pflaster herausgenommen, der Untergrund neu gemacht und die selben
Pflastersteine wieder eingesetzt.
Das Ergebnis ist ein holperiges Pflaster.
Wer hat da wohl (außer dem Baubetrieb) dran verdient?
Manne747
 
Beiträge: 64
Registriert: Sonntag, 20. Oktober 2013, 10:03:28
Wohnort: Strausberg

Re: Strausberg

Beitragvon Wolf » Montag, 24. November 2014, 22:50:18

Andere Kommunen sind auch nicht besser. Ein Trost, wenn auch nur ein schwacher. ;)
Wolf
 

Re: Strausberg

Beitragvon Kabel » Dienstag, 25. November 2014, 12:40:25

Wolf hat geschrieben:Andere Kommunen sind auch nicht besser. Ein Trost, wenn auch nur ein schwacher. ;)


Und im Urwald haben die noch nicht mal Straßen ... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Kabel
 
Beiträge: 1526
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 16:40:50

Re: Strausberg

Beitragvon mäusebaron » Mittwoch, 26. November 2014, 00:06:03

Doch-Urwald ohne Straßen. Wo gibts das denn noch ?
mäusebaron
 

Re: Strausberg

Beitragvon roberto » Freitag, 28. November 2014, 16:22:07

Eine Aufwertung der Gegend wäre durch das Altstadtcenter sicher nicht erfolgt. Dafür war für Große Strasse von Anbeginn ein anderes Konzept nötig.
Wie: Neben den Bau des Landsberger Tores (gegenüber Sparkasse) gleichzeitg auch das andere Ende der Strasse zu entwickeln.
Aber die "Macher" des Altstadtcenter fanden wohl auch nicht einmal Mieter. Nicht einmal Ankermieter.
Wohnbebauung sollte eine machbare Alternative sein. So wie schon lange gefordert.
roberto
 

Re: Strausberg

Beitragvon Strausberger » Mittwoch, 31. Dezember 2014, 13:05:04

MOZ berichtet zum Jahresabschluß:
Das "Cafe Nord" ist endlich verkauft. Einst gut gehende Wohngebietsgaststätte zehrten zig Jahre Leerstand an der Substanz. Eigentümer leben in London.
Jetzt wird die Stätte für Wohnbebauung des Investors abgerissen. Schade drum.

Das "Waldidyll" schliesst zum 10.01.15. Die Immobilie steht wieder zum Verkauf. Unter Umständen endet nun die Ära der Gastronomie.

Einen guten Rutsch von Robert
Strausberger
 

Re: Strausberg

Beitragvon Kabel » Mittwoch, 31. Dezember 2014, 19:47:13

roberto hat geschrieben:MOZ berichtet zum Jahresabschluß:
Das "Cafe Nord" ist endlich verkauft. Einst gut gehende Wohngebietsgaststätte zehrten zig Jahre Leerstand an der Substanz. Eigentümer leben in London.
Jetzt wird die Stätte für Wohnbebauung des Investors angerissen. Schade drum.

Das "Waldidyll" schliesst zum 10.01.15. Die Immobilie steht wieder zum Verkauf. Unter Umständen endet nun die Ära der Gastronomie.

Einen guten Rutsch von Robert


Absolute Kacke.
Der IGEL ist Tradition, ein Stück Kdo LSK/LV. Weiß gar nicht, ob er nicht auch einen Tarnnamen hatte (Die MITROPA war ja "Wetterlage 4")
An den geschlossenen Zustand des CAFE NORD haben wir uns ja seit 95 (?) schon gewöhnt. Ist zwar schade, aber nicht so schlimm. War natürlich eine Top-Lage. Wenn da keine Kneipe mehr rein kommt, wird sich der Grieche im Dampfer freuen.
In dem Sinne - Euch einen Guten Rutsch in ein erfolgreiches 2015.
Kabel aus Strausberg/Nord
Kabel
 
Beiträge: 1526
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 16:40:50

Re: Strausberg

Beitragvon Strausberger » Mittwoch, 31. Dezember 2014, 23:21:46

Solange der alte Kneiper auch Eigentümer war lief alles im Lot. In der aktuellen Konstellation hat der Eigentümer immer das Dollarzeichen in den Augen. Da hats der Pachtkneiper schwer mit dem A... an die Wand zu kommen.
Strausberger
 

Re: Strausberg

Beitragvon Kabel » Donnerstag, 01. Januar 2015, 16:07:43

Sigi hatte ja schon vor längerer Zeit angedeutet, dass er sich bald zurück ziehen werde.
Ihre Blütezeit war ja mehr oder weniger vorbei, als das Kdo aufgelöst wurde und damit die treuen Stammgäste ausblieben ...
Waren das noch Zeiten, als wir die Speisekarte hoch und runter gefressen haben :D :D :D
Kabel
 
Beiträge: 1526
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 16:40:50

Nächste

Zurück zu Strausberg



cron