weitere Infos im Umkreis von SRB

weitere Infos im Umkreis von SRB

Beitragvon Rupert » Mittwoch, 08. November 2017, 14:40:22

Im Umkreis von Strausberg- der alte Flugplatz Marxwalde, heue Neuhardenberg.
Wobei die Einwohner selbst von diesem sinnlosen Namenswechsel überhaupt nichts haben. Es geht ihnen nicht besser dadurch.

Die Kaserne der Fliegergeschwader dieses Flugplatzes musste bereits einem Solarpark weichen.
Nun geht es dem auf der anderen Straßenseite liegenden Technikpark an den Kragen.
Ein Landwirt aus Letschin will dort den Altbestand abreißen und einen Geflügelhof = Hähnchenmastanlage für 156000 Tiere errichten. Ähnlich seiner Mastanlage bei Kiehnwerder wird Bodenhaltung ausgeführt. Der Landwirt hat die Fläche von der Airport Neuhardenberg GmbH bereits erworben.

Wie so oft, eine Bürgerinitiative (gesteuert von Nicht-Neuhardenbergern) macht mobil.
Dann wendete die Gemeindevertretung- aber der Landkreis will das gemeindliche Einvernehmen ersetzen.

Auf alle Fälle ein weiterer Schritt für eine Konversion. Die in Neuhardenberg erfolgreich umgesetzt wird.

Apropos Konversion. Das "Pentagon" scheint sich zur Exklave mit Migranten als Einwohner zu etablieren. Ein Ort, wo kein Deutscher freiwillig hinzieht.
Das sind die Wohnblöcke Richtung Wulkow- die in Form des Pentagon errichtet sind.
Rupert
 
Beiträge: 10
Registriert: Samstag, 09. September 2017, 23:16:36
Wohnort: Haselberg

Re: weitere Infos im Umkreis von SRB

Beitragvon Kabel » Mittwoch, 08. November 2017, 17:34:09

Rupert hat geschrieben:Im Umkreis von Strausberg- der alte Flugplatz Marxwalde, heue Neuhardenberg.
Wobei die Einwohner selbst von diesem sinnlosen Namenswechsel überhaupt nichts haben. Es geht ihnen nicht besser dadurch.

Die Kaserne der Fliegergeschwader dieses Flugplatzes musste bereits einem Solarpark weichen.
Nun geht es dem auf der anderen Straßenseite liegenden Technikpark an den Kragen.
Ein Landwirt aus Letschin will dort den Altbestand abreißen und einen Geflügelhof = Hähnchenmastanlage für 156000 Tiere errichten. Ähnlich seiner Mastanlage bei Kiehnwerder wird Bodenhaltung ausgeführt. Der Landwirt hat die Fläche von der Airport Neuhardenberg GmbH bereits erworben.

Wie so oft, eine Bürgerinitiative (gesteuert von Nicht-Neuhardenbergern) macht mobil.
Dann wendete die Gemeindevertretung- aber der Landkreis will das gemeindliche Einvernehmen ersetzen.

Auf alle Fälle ein weiterer Schritt für eine Konversion. Die in Neuhardenberg erfolgreich umgesetzt wird.

Apropos Konversion. Das "Pentagon" scheint sich zur Exklave mit Migranten als Einwohner zu etablieren. Ein Ort, wo kein Deutscher freiwillig hinzieht.
Das sind die Wohnblöcke Richtung Wulkow- die in Form des Pentagon errichtet sind.


Seit wann bleiben diese Schutz- und Sicherheitsbedürftigen freiwillig in der Pampa ?
Meiner Kenntnis nach, haben die meisten sich binnen kürzester Zeit in die Hauptstadt oder andere Großstädte abgeseilt.
Wem wollen die in Wulkow, Quirlitz oder Gottesgabe ihr Kanabis vertickern ?
Kabel
 
Beiträge: 1623
Registriert: Sonntag, 06. Oktober 2013, 15:40:50


Zurück zu Strausberg



cron