Die NATO

Re: Die NATO

Beitragvon Mops » Mittwoch, 16. August 2017, 12:06:37

Auf dem Militärübungsgelände Camp Lejeune im US-Bundesstaat North Carolina haben amerikanische Soldaten den Dritten Weltkrieg gegen Russland simuliert. Dies berichtet die Webseite „The Daily Beast“.

https://www.youtube.com/watch?v=Aux2yeP9eIQ

Im Rahmen des Manövers haben die Militärs demnach ein osteuropäisches Dorf nachgebildet. Sie stellten dafür mehrere Lehmhäuser mit Strohdächern, Palmen und Figuren von Eseln auf. Zudem soll es der Seite zufolge in der Luft nach Dung und Schießpulver gerochen haben.
Zu den Übungen waren auch russischsprachige Menschen herangezogen, die vor den Schüssen flohen und ab und zu auf Russisch „Hilfe!“ oder „Arzt!“ riefen.
Auf den Aufnahmen ist zu sehen, wie die amerikanischen Marinesoldaten die Gegend auskundschaften, auf den „Gebäuden“ hängen Schilder auf Russisch. In einem der Videos ist im Hintergrund sogar ein Lied der russischen Sängerin Zemfira zu hören.

Im vergangenen März war berichtet worden, dass die mit der Nato und dem US-Militär kooperierende Personalagentur Optronic HR GmbH nach Statisten mit Russischkenntnissen suche, die an einer Nato-Übung auf dem Trainingsgelände Hohenfels bei Nürnberg teilnehmen sollten.
Im Mai hatte das Pentagon die Einberufung von Instrukteuren angekündigt, die den Sondereinheiten der US-Nationalgarde russische Militärbegriffe beibringen sowie Sitten und Bräuche des russischen Volkes erläutern sollen.

Die heiße Phase scheint unbeeeindruckt aller Gefahren immer näher zu kommen.
Mops
 
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch, 16. August 2017, 12:02:30
Wohnort: Seehausen

Re: Die NATO

Beitragvon 1970 » Mittwoch, 16. August 2017, 22:05:18

Die Nato wird bis September zusätzliche Kräfte in der Ukraine und anderen Ländern Osteuropas stationieren.
Die Nato will wegen der angeblichen russischen Bedrohung durch die „ZAPAD 2017“-Übungen in Osteuropa zusätzliche Verbände stationieren. Das sagte der estnische Botschafter in Russland, Arti Hilpus.
In Estland wird gegen Ende August eine Einheit der 173. US-Landungsdivision mit 150 Soldaten eintreffen. Auch andere Länder, die an Russland und Weißrussland grenzen, werden von der Nato aufgerüstet. Darüber hinaus wurden in diesem Jahr bereits jeweils 1000 Nato-Soldaten in Polen, Lettland, Litauen und Estland stationiert. Anfang September werden bei den Nato-Übungen „Rapid Trident 2017“ in der Ukraine bis zu 2000 Soldaten aus den USA und anderen Mitgliedsstaaten des Militärbündnisses stationiert, die Kampfaufgaben mit Waffen und Militärtechnik, darunter sechs Flugzeuge und zehn Hubschrauber, üben werden.
Westliche Medien zitierten bereits mehrmals die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite, laut der die Übungen „ZAPAD 2017“ provokativ seien. „Wir erwarten mit Besorgnis die Übungen ‚ZAPAD 2017‘, bei denen sehr zahlreiche und aggressive Kräfte konzentriert werden und ein Krieg gegen den Westen demonstrativ vorbereitet wird.”

Dabei begannen die vor wenigen Tagen in Estland stationierten Erdkampfflugzeuge A-10 von der 10. Fliegereinheit der US-Nationalgarde mit der Übung von Aufgaben zu Start und Landung auf der Autostraße von Jagala nach Kyaravete bei Tallinn. Nach der Erfahrung der Kampfhandlungen des Pentagons im Irak, in Syrien und auf dem Balkan erfüllten gerade die A-10-Flugzeuge, die taktische Atomwaffen tragen können, Kampfaufgaben mit der Benutzung von unvorbereiteten Start- und Landebahnen. Jetzt erschließen sie wohl die baltischen Länder. Von Tallinn bis Sankt Petersburg, wo der Stab des Militärbezirks West stationiert ist, dauert ein Flug nur 20 Minuten.
1970
 
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch, 16. August 2017, 21:57:27
Wohnort: Plau am See

Vorherige

Zurück zu USA & US-Streitkräfte